Fünf Medaillen an der Geografie-Olympiade


Von den 18 Finalist*innen der Schweizer Geografie-Olympiade kommen fünf aus dem Gymnasium Kirchenfeld – nationaler Rekord!

Am 15. Mai 2021 wurden die Resultate der sechsten Schweizer Geographie-Olympiade verkündet. 18 Jugendliche wurden für ihre Leistungen in den digital durchgeführten Prüfungen mit Medaillen ausgezeichnet.

Der Weg an die Spitze der Geographie-Olympiade begann für die 18 Finalistinnen und Finalisten bereits im Frühjahr 2020. Damals gehörten sie zu den Besten von insgesamt 960 Teilnehmenden in der ersten Runde. Wegen der Pandemie wurde das letztjährige Finale auf 2021 verschoben.

Ganz ohne analoge Anlässe mussten die Schülerinnen und Schüler jedoch nicht auskommen. Im Sommer 2020 nahmen sie an einem Lager des Geoinformationsunternehmens Esri teil und verbrachten eine Woche in Zernez.


Die Preisträger aus dem Gymnasium Kirchenfeld:

  • Alexis Graf (Silber)
  • Caspar Schucan (Silber)
  • Ilario Boschetti (Silber)
  • Philipp Burkhardt (Silber)
  • Nuaim Mohamed Nasaj (Bronze)