«highschool» oder «liceo» statt Gymer


Während der gymnasialen Schulzeit einmal an einer anderen Schule im Ausland die Schulbank drücken, das Land kennenlernen und in eine fremde Sprache und Kultur eintauchen, Kontakte knüpfen und Freundschaften schliessen? Ein Austauschjahr macht dies möglich!
Erste Informationen zu verschiedenen Austauschorganisationen, zum Ablauf von Beurlaubung und dem Wiedereintritt nach der Rückkehr erteilen die Austauschverantwortlichen ihrer Abteilung:

WR: Konrad Gasser (konrad.gasser@gymkirchenfeld.ch)
GH: Lea-Nina Fischer (leanina.fischer@gymkirchenfeld.ch)
MN: Dominica Cerletti (dominica.cerletti@gymkirchenfeld.ch)

Mit einigen Kantonen der Romandie gibt es Vereinbarungen, welche einen Austausch erlauben, ohne dass sich die Schulzeit damit um ein Jahr verlängert. Man kann entweder in GYM2 von den Frühlingsferien bis zu den Sommerferien oder in GYM3 ein ganzes Jahr an einem welschen Gymnasium verbringen. Für die Planung eines Austausches in die Welschschweiz ist Martin Moser (martin.moser@gymkirchenfeld.ch) zuständig.

Wer die zweisprachige Matur Italienisch wählt, besucht die Stufe GYM3 in einem Gymnasium in Bellinzona oder Mendrisio. Auskunft darüber erteilt Elisabeth Schenk. (elisabeth.schenk@gymkirchenfeld.ch)