UNESCO-Volleyturnier sammelt 2500 Franken


Ganze 16 Teams traten am Samstag, dem 23. Febrauar in der Schönau zum Wettbewerb im Rahmen des alljährlichen UNESCO-Volleyballturnier an. Gewinnen war dabei aber zweitrangig.

Nach den Vorrundenspielen am Nachmittag wurde das Turnier am Abend in zwei Stärkeklassen fortgesetzt. Es ging bei diesem Turnier vor allem darum, möglichst viel Geld für eine Sportanlage auf dem von einem schweren Erdbeben zerstörten Lombok zu sammeln. Unsere Schülerinnen und Schüler fanden Sponsoren für über 2500 Franken, die vollumfänglich nach Indonesien fliessen.
Ein grosses Dankeschön geht an den Cheforganisator Michel Mayer, die Lernenden und Lehrkräfte des UNESCO-Teams und alle, die freiwillig bei der sportlichen Leitung oder im Bistro mitgeholfen haben.