Was tun, wenn Sie nicht mehr weiter wissen?

Bei persönlichen und schulischen Problemen kann die Sprechstunde Kirchenfeld weiterhelfen – diskret und kostenlos.

Die Sprechstunde Kirchenfeld ist Anlaufstelle und bietet Kurzberatungen, längerfristige Beratungen und Begleitungen. Sie kann auch an andere Fachstellen weiterleiten, falls nötig.

Merkblatt Sprechstunde Kirchenfeld


Sie bietet Hilfe bei

  • Alltagsproblemen (persönliche Schwierigkeiten, Identitäts- und Sinnkrisen, Orientierungslosigkeit, Angstzustände)
  • Beziehungs- und Familienproblemen (Schwierigkeiten mit den Eltern, mit dem Freund oder der Freundin)
  • Problemen in der Schule (Prüfungsangst, Lernstörungen, Motivationsschwierigkeiten, Leistungsprobleme)
  • Suchtproblemen (Drogenkonsum, Alkohol- und Medikamentenmissbrauch, Nikotinabhängigkeit, Essstörungen)

Wer?
Marlise Himmelberger, Manuel Joray Jugendpsychologen / Psychotherapeuten


Wie?
Anmeldung über Telefon 031 633 41 41, Montag – Freitag, 08.00 – 18.00 Uhr
Frau Himmelberger oder Herrn Joray verlangen, Stichwort Sprechstunde Kirchenfeld

Anonymität möglich: Vorname genügt. In dringenden Fällen:
Termin am gleichen Tag, sonst innerhalb von zwei Wochen


Wo?
Effingerstrasse 12, 2. Stock, Jugendberatung

Effingerstrasse 12, Bern

Die Sprechstunde Kirchenfeld steht allen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Kirchenfeld und ihren Eltern zur Verfügung.

  • Gratis-Zeit
  • keine Kosten für Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern
  • Schweigepflicht der Berater
  • Eltern, Schule und andere Drittpersonen erfahren nichts
  • offenes Ohr
  • auch für «kleine» Probleme
  • unverbindliche Kontaktaufnahme
  • keine Verpflichtungen
  • Beratung und Betreuung
  • keine Psychotherapie
  • Unterrichtsdispensation für Erstkontakt
  • Freund/in oder andere Vertrauensperson kann mitgenommen werden