Volleyball spielen für einen guten Zweck


Nach fünf Jahren Abstinenz konnte am Samstag, dem 2. März das traditionelle UNESCO-Volleyturnier wieder stattfinden. Zwölf Teams spielten während sechs Stunden Volleyball auf überraschend hohem Niveau.

Unter den gemeldeten Teams waren vier Alumni-Mannschaften, sechs Teams aus aktuellen Schüler*innen aller Stufen und Abteilungen sowie einem Lehrerteam. Am Ende bezwangen die «Edgers» (Schüler*innen aus der W24c, M25b und M25e) das Lehrerteam («Les Professeurs») in einem dramatischen, hart umkämpften und denkwürdigen Final.

Die Teams haben im Vorfeld tatkräftig Sponsorengelder gesammelt. Rund 2000 Franken können wir der Organisation Chinserve, welche sich für benachteiligte Menschen in der Himalaja Region einsetzt, überweisen.

Herzlichen Dank an alle, welche zum Gelingen des Anlasses beigetragen haben. Namentlich sind dies: Michel Mayer, die Fachschaft Sport, Schüler*innen der M27, UNESCO-Team, Hauswartschaft Schönau. Ein besonderer Dank geht natürlich an alle Spielerinnen und Spieler. Es wurde viel gelacht, geschwitzt und einige riskierten für den sportlichen Erfolg sogar ihre körperliche Gesundheit.

Weitere Bilder finden sich in der Galerie auf der Intern-Webseite.


5.3.2024