WR-Klasse macht Kunst am Bundeshaus


Die Klasse W24a hat am Wettbewerb «Kunst am Bundeshaus – carte blanche für ein freies Dreieck» teilgenommen. Drei Teams rangieren unter den Top 15. Ihre Projekte werden im Parlamentsgebäude ausgestellt.

Die erfolgreichen drei Teams sind Noemi Zemp und Carolin Volz, Florin Kohler und Fiona Zillig sowie Aline Blunier und Rafaela Seewald.

Der Wettbewerb wurde vom Parlamentsdienst ausgeschrieben. Die Aufgabe war, Gestaltungsideen für das bis anhin leer gebliebene Tympanon (Giebelfeld) am Parlamentsgebäude zu entwickeln. Die Schüler*innen haben sich dazu mit gestalterischen Fragen (Kunst und Bau, Kunst im öffentlichen Raum) auseinandergesetzt, auch die Beschäftigung mit Schweizer Politik und Geschichte war jedoch für eine erfolgreiche Teilnahme wichtig.

Die 15 besten Projekte wurden der Kunstkommission Parlamentsgebäude vorgelegt. Alle 15 ausgewählten Vorschläge werden im Herbst 2022 am Tag der offenen Türen im Parlamentsgebäude ausgestellt und auf den Kommunikationskanälen des Schweizer Parlaments publiziert.

Mehr Infos finden Sie hier.