Das Kirchenfeld vertritt die Schweiz in Kortrijk


Charlotte, Miriam, Saskia, Marika und Oliver wurden letztes Jahr von der Jury dazu auserkoren, die Schweiz an der 97. «International Session» des europäischen Jugendparlaments (EYP) zu repräsentieren.

Am 29. Oktober 2022 reisten fünf Schüler*innen unseres Gymnasiums nach Belgien. In Kortrijk trafen sich die talentiertesten Jungpolitiker*innen aus 25 europäischen Ländern, um während acht Tagen zu diskutieren, Resolutionen zu verfassen und diese im Parlament zu verteidigen.

Das absolute Highlight für unsere Schüler*innen war es, im Europaparlament in Brüssel eine Rede vor über 300 Leuten zu halten. Ein bisschen Nervosität durfte durchaus sein. Als Belohnung für die harte Arbeit wurden die Delegation, die begleitende Lehrkraft und die Ex-Schülerin Valerie Cafaro, die mittlerweile Teil des Vorstandes von EYP Switzerland ist, von der Schweizerischen Botschaft in Belgien zum Nachtessen eingeladen.

Neben dem Austausch mit neuen Freund*innen aus aller Herren Länder kam auch der Spassfaktor nicht zu kurz, sei es mit exotischem Essen beim Eurovillage, sei es beim Eurokonzert, wo Charlotte mit ihrem Solo-Auftritt brillierte, oder schliesslich an der Abschiedsparty.

Etwas müde, aber glücklich kam die Delegation am 6. November wieder in Bern an.


Jennifer Whitebread und Florian Schlittler führen im Februar 2023 erneut eine EYP-Blockwoche durch. Wir hoffen auf zahlreiche neue Schüler*innen, die ihre politische Karriere lancieren und die EYP-Tradition am Kirchenfeld fortsetzen möchten.

Das europäische Jugendparlament ist eine unabhängige und unparteiische Organisation, die in 41 Ländern aktiv ist und Jugendpolitik in einem nichtformalen Umfeld fördert. Das Gymnasium Kirchenfeld ist seit 11 Jahren bei EYP vertreten.


17.11.2022